Aida Kreuzfahrt Westliches Mittelmeer – Ankunft – Seetag – Cádiz (Tag 1-3)

Hallo meine Lieben,
ich habe Anfang Mai eine Kreuzfahrt mit meiner Mutter gemacht. Es hat mir sog gut gefallen, dass ich Euch gerne darüber berichten möchte.
Wir haben die Kreuzfahrt über das last Minute Programm von AIDA „Just Aida“ gebucht. Dabei konnten wir uns für zwei Zeiträume entscheiden und haben kurz vorher einen der beiden Zeiträume zugeschrieben bekommen.
Das Los ist bei uns auf die Kreuzfahrt „Mittelmeer 1“ mit der AIDAaura vom 2. Mai bis zum 9. Mai gefallen. Dabei sah unsere Route folgendermaßen aus:

 

2. Mai: Palma de Mallorca
3. Mai: Seetag
4. Mai: Cádiz
5. Mai: Tanger
6. Mai: Málaga
7. Mai: Cartagena
8. Mai: Valencia
9. Mai: Palma de Mallorca

Wir sind am 2. Mai nachmittags mit dem Flugzeug nach Palma de Mallorca geflogen und waren dann mit dem Bustransfer gegen 20Uhr am Schiffsanleger. Dort wurden wir dann eingeschifft und konnten direkt zu unserem Zimmer, wo unsere Koffer bereits vor der Tür standen. Von da aus ging es sofort in eines der Restaurants, wo wir noch eine Kleinigkeit gegessen haben. Um 21Uhr Mussten wir zurück in die Kabinen, unsere Rettungswesten anziehen und dann raus zum Sammelpunkt zur Seenot-Rettungs-Übung. Pünktlich um 22Uhr haben wir dann mit unserem Schiff und einem riesigen Hupkonzert aller Kreuzfahrtschiffe, die vor Ort lagen abgelegt.

Am 3. Mai, unserem zweiten Tag, hatten wir einen Seetag. Auf dem Weg nach Cádiz haben wir einen schönen Tag unter der Mittelmeer-Sonne verbracht.

AIDAaura Sonnendeck

 

Summer Mary ^.^
Tag 3 (4. Mai) war unsere Ankunft in Cádiz um ca. 11Uhr, nachdem wir am frühen Morgen durch die Straße von Gibraltar vom Mittelmeer in den Atlantik gefahren sind. Da konnte ich mir zum ersten mal ansehen, wie das riesige Schiff in dem kleinen Hafen wendet und anlegt. Für diesen Tag hatten wir bereits im Vorraus über AIDA einen Tagesausflug nach Gibraltar gebucht. Somit ging es nach dem Anlegen auch direkt in den Bus, 2,5 Stunden, nach Gibraltar. Auf dem Weg dorthin gab es noch eine kleine Stadtrundfahrt durch Cádiz:

 

Plaza San Juan de Dios

 

Plaza San Juan de Dios

 

Stadtmauern

 

Stadion von Cádiz
In Gibraltar angekommen ging es dann zu Fuß über die Grenze, wo man seinen Reisepass vorzeigen musste, um einreisen zu dürfen. Auf der anderen Seite hat uns dann unser Reiseführer in Gruppen zu unseren Minibussen gebracht. Mit denen haben wir dann einen ca. 2 stündige Rund-Tour in Gibraltar gemacht.
Gibraltar ist ein britisches Überseegebiet, welches an der Südspitze der iberischen Halbinsel Spaniens liegt. Seit 1704 gehört es zu Großbritannien. Gibraltar liegt an der nördlichen Seite der Meerenge „Straße von Gibraltar“, der Verbindung zwischen Mittelmeer und Atlantischem Ozean. Die Währung vor Ort ist Britische Pfund, wobei der Penny nicht Queen Elisabeth, sondern einen Berberaffen oder das Barbary Rebhuhn zeigt.

 

Grenzübergang zwischen Spanien und Gibraltar

 

Willkommen in Gibraltar

 

Militärischer Flottenstützpunkt des vereinigten Königreiches

 

Maurische Burg von Gibraltar (1160 erbaut)

 

Ehemalige Stadtmauer

 

Kleiner Big Ben 🙂

Der erste Stopp war am Europapunkt, dem südlichsten Punkt Europas. Von dort konnte man auf der anderen Seite der „Straße von Gibraltar“ bereits Marokko sehen.

Europapunkt (Südlichste Punkt Europas)

 

Sicht auf Marokko (22 Kilometer Luftlinie)

 

Fels von Gibraltar (mit dem Turm der Moschee im Vordergrund)

 

Danach ging es zu den Tropfsteinhöhlen „St. Michael’s Cave“, wo bereits die, für Gibraltar berühmten, Berberaffen auf uns warteten. Und natürlich haben wir uns die wunderbar beleuchteten Tropfsteinhöhlen auch von Innen angesehen.

 

Bitte langsam fahren!
Berberaffen auf Gibraltar
Tropfsteinhöhle St. Micheal’s Cave
Tropfsteinhöhle St. Micheal’s Cave

 

Zurück nach Spanien…

 

…über die Landebahn vom militärischen Flughafen von Gibraltar
Nach unserer Rund-Tour, einem kleinen Bummel durch die Innenstadt von Gibraltar und einer Portion Fish and Chips (bei uns jedoch ohne Chips, da es abends bereits wieder auf dem Schiff etwas zu Essen gab), ging es mit dem Reisebus zurück nach Cádiz.
 
 
Ich hoffe ich konnte Euch einen ersten Eindruck vom Schiff und von Cádiz und Gibraltar geben. Über unseren nächsten Stop in Tanger berichte ich Euch in meinem nächsten Blogpost zur Mittelmeer-Kreuzfahrt ^.^

 

Share This:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.