Katy Perry – The Prismatic World Tour – 05.03.2015 in Köln

Hallo meine Lieben,

heute gibt es einen kleinen Abstecher zu Katy Perry. Ich habe am Donnerstag zusammen mit meinem Liebsten das 120. Konzert im Rahmen ihrer „Prismatic World Tour“ besucht. Das Spektakel fand in Köln in der Lanxess Arena statt. Wir hatten Karten für den Innenraum, die ich von meinem Schatz zu Weihnachten geschenkt bekommen habe.

Wir hatten zunächst gedacht, dass wir nicht besonders gute Stehplätze bekommen, da wir uns erst relativ spät in die Warteschlange an der Arena gestellt haben. Bei Einlass um 18Uhr sind wir schnell zum Innenraum gelaufen, da wir dachten, dass es vielleicht einen Wellenbrecher geben könnte. Sowas sind wir von anderen Konzerten gewöhnt und stehen dann meistens auch nicht vorne, da wir für den Bereich dann wirklich zu spät dran waren und keine Einlass-Bändchen mehr bekommen hatten. Doch diesmal wurden wir sehr positiv überrascht. Die Treppen runter zur abgedeckten Eisfläche (normalerweise spielen die Kölner Haie hier Eishockey) haben wir gesehen, dass erste sehr wenige Leute in der Halle waren und es glücklicherweise keinen Wellenbrecher gab. Somit haben wir die für uns perfekten Plätze, in zweiter Reihe, an der Spitze der Bühne bekommen.

Ausschnitt Innenraum – Bühnenaufbau (Rotes Kreuz: Unser Stehplatz)

Die Vorband Charli XCX hat von 20Uhr bis 20.30Uhr gespielt. Dabei hat Charli mit ihrer Band vorher seht gute Stimmung gemacht und gab dabei folgende Lieder zum Besten:

1. London Queen 
2. I Love It (Icona Pop cover)
3. Famous 
4. SuperLove 
5. Break the Rules 
6. Breaking Up 
7. Die Tonight 
8. Doing It 
9. Boom Clap 

Wir hatten uns erst gewundert, dass sie „I love it“ von Icona Pop spielt und uns gefragt, ob sie zu dem Duo gehört. Jedoch ist es so, dass sie den Song damals für die beiden geschrieben hat und ihn an dem Abend einfach gecovert hatte.

Nach einer Umbau-Pause hat dann aber endlich die Show von Katy Perry angefangen. Dabei gab es 8 verschiedene Sets, bei denen Sie sich jedes mal in ein anderes Outfit geworfen hat und dementsprechend sich auch die Bühnenshow geändert hat. Ich zeige Euch hier die Setlist, aufgeteilt nach Abschnitten und schmücke diese dann mit den wunderbaren Bildern:

Prismatic

Roar 

Part of Me 
Wide Awake 
This Moment/ Love Me

Egyptian

Dark Horse 

E.T. 
Legendary Lovers 
I Kissed a Girl 

Cat-Oure

Intermission (Cat Intro with excerpt of Gin & Juice by Snoop Dogg)

Hot N Cold (Jazz Version)
International Smile (with excerpt of Vogue by Madonna)

Acoustic

By the Grace of God 

The One That Got Away / Thinking of You 
Unconditionally 


Throw Back

Megamix Dance Party 

Walking on Air 
This Is How We Do / Last Friday Night (T.G.I.F.) 

Hyper Neon

Teenage Dream 

California Gurls

Encore

Birthday 

Encore 2
Firework

Nach zwei Stunden war das atemberaubende Spektakel, aus Show, Gesang, Performance und Konversation zu Ende.

Ich hoffe es hat euch sehr gefallen. Ich und auch mein Freund fanden, dass es eines der besten Konzerte war, auf denen wir jemals gewesen sind. Es hat meine Erwartungen stark übertroffen. Wir konnten Katy Perry so nah sein und sie hat, besonders während des Akustik-Parts, bewiesen, dass sie auch live eine sehr gute Stimme hat 🙂

Share This:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.