Aida Kreuzfahrt Westliches Mittelmeer – Málaga (Tag 5)

Hallo meine Lieben,
passend zum wunderbaren Wetter geht es heute auf meiner Tour mit der AIDA an Tag 5 auf nach Málaga. Für Málaga habe ich vorab eine kleine Tour zusammengestellt, die uns einmal durch die gesamte Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten führt.
Im Hafen angekommen ging es direkt vom Schiff im Hafen von Málaga auf zum Starbucks ans andere Ende der Stadt, da meine Mutter, die leidenschaftliche Sammlerin der Starbucks City Mugs ist, unbedingt eine Tasse von Málaga haben musste. Dort angekommen mussten wir dann leider erfahren, dass es von Málaga keine Sammeltassen gibt.
Leuchtturm im Hafen Málagas

 

Mini Centre Pompidou – Das Pendant steht in Paris

 

Universität von Málaga

 

Hotel in Málaga mit wunderschöner Architektur
Die Starbucks Filiale war jedoch der perfekte Start, um die komplette Stadt mit ihrer tollen Architektur zu erkunden. Zunächst kamen wir an der wunderschönen Kathedrale von Málaga vorbei. Diese wurde zwischen 1528 und 1782 erbaut. Aus Geldmangel blieb diese jedoch immer unvollendet, wodurch der Südturm nie fertig gestellt wurde. Somit hat sie von den Bewohnern Málagas den Spitznamen „La Manquita“ – Die Einarmige bekommen.

 

Kathedrale von Málaga

 

Kathedrale von Málaga

 

Durch die kleine wunderschönen Gassen in einem Stilmix aus Gotik, Barock und Neoklassizismus ging es anschließend zum Place de la Merced. Hier steht das Geburtshaus Picassos und auf dem Platz gibt es eine Bank, wo er immer gerne gesessen hat.

Plaza de la Merced (mit dem Geburtshaus Picassos und seinem Lieblingsplatz)
Geburtshaus von Pablo Picasso
Teatro Romano
Am Teatro Romano vorbei ging es anschließend rauf auf die Festung Castillo de Gibralfaro, die im 14. Jahrhundert entstanden ist. Sie diente ausschließlich militärischen Zwecken und war durch ihre Höhenlage sehrt gut für die Verteidigung geeignet. Zu Fuß haben wir uns dann an den steilen Abstige gemacht und uns noch die schönen Gärten der am Fuße des Castillo gelegenen Alcazaba gemacht. Die Alcazaba wird auch das kleine Alhambra Málagas genannt.
Aussicht vom Castillo de Gibralfaro
Stierkampfarena in Málaga
Garten innerhalb der Alcazaba
 
 
Ich hoffe ich konnte Euch Málaga etwas schmackhaft machen. Die Stadt ist auf jeden Fall eine Reise wert. In meinem nächsten Travelguide Beitrag geht es dann weiter nach Cartagena. 
Ich freu mich über Eure Kommentare und Anregungen.

Share This:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.