DrSlym – Ernährungsprogramm und Erfahrungen

Nach dem Urlaub in Mexiko, mit gutem Essen und vielen Cocktails hatte ich natürlich wieder ein paar Kilos on Top. Insgesamt hatte ich rund 2 Kilo zugenommen, die nun wieder runter mussten. Über ein Gewinnspiel habe ich eine Flasche DrSlym Konzentrat gewonnen. Nun war es natürlich der perfekte Zeitpunkt, um die ungewollten schnellen Kilos auch schnell wieder loszuwerden und das Ganze für Euch zu testen.

Auf der Homepage von DrSlym gibt es passend zum Konzentrat einen Ernährungsplan für 7 Tage. Dieser ist genau darauf ausgerichtet, dass Ihr Euch ausgewogen ernährt, aber dennoch abnehmen werdet. Die Flasche, die ich bekommen habe enthält 500 ml mit 16 Portionen, was theoretisch für 4 Tage.

DrSlym – 7 Tage Ernährungsplan

Für die 7 Tage ist der Plan folgendermaßen aufgebaut:

An den ersten beiden Tagen gibt es nur das DrSlym Konzentrat. Davon 4 Portionen, wobei jede Portion auf 500ml Wasser aufgelöst wird. Insgesamt also 2 Liter.

Ab dem dritten Tag soll man weiterhin die 2 Liter mit DrSlym Konzentrat aufgelöst trinken und kann sich nun nach dem Ernährungsprogramm, welches zwei Mahlzeiten vorsieht ernähren. Dabei ist der Ernährungsplan nur eine Empfehlung. Natürlich kann man auch die Reihenfolge der Tage wechseln oder sich auch anders ernähren, unter der Voraussetzung, maximal 1.200 kcal zu sich zu nehmen. Das DrSlym Getränk selbst enthält übrigen 300 kcal. Zusätzlich soll man noch andere Getränke zu sich nehmen, das das DrSlym Getränk nur eine basale Flüssigkeitszufuhr ausmacht.

Somit stellt DrSlym 3 Regeln auf:

  1. Das DrSlym Getränk und genug Flüssigkeit zu sich nehmen
  2. Bio-Omega-3 Pflanzenöl und Flohsamenschalen verwenden
  3. Eine ausgewogene und kalorienreduzierte Ernährung beachten

Den Ernährungsplan kann man hier runterladen. Ich zeige euch einen beispielhaften Tag aus dem Programm:

Frühstück: Knäckebrot (3 Scheiben) mit Kräuterquark (75g) und Walnüssen (7,5g) – 295 kcal

Abendessen: Putensteak (150g) mit mediterranem Grillgemüse (ca. 300g) und Zitronenjoghurt (75g) – 315 kcal

DrSlym - Putensteak mit mediterranem Grillgemüse

DrSlym – Meine Erfahrungen

Tag 1

Ich habe ganz brav den ersten tag gehungert und nur das DrSlym Getränk zu mir genommen. Ich war an dem Tag zu Hause und immer, wenn ich doch Hunger bekommen habe, habe ich mich Schlafen gelegt, um das Hungergefühl zu ersticken. Da ich am Abend starke Kreislaufprobleme hatte und wir keinen Traubenzucker da hatten, habe ich ein PEZ-Zucker gelutscht und es war direkt besser. Kalorienzufuhr: 300 kcal

Tag 2

Am zweiten Tag ging es wieder zur Arbeit im Büro. Abends war ich noch unterwegs, um Dinge zu erledigen. ich habe an diesem Tag nur 1,5 Liter DrSlym geschafft. Die letzte Portion hätte ich mir rein zwingen müssen. Auch an diesem Tag war der Blutzuckerspiegel wieder sehr stark gesunken. Somit habe ich abends ca. 3 Esslöffel Gulasch gegessen und eine Hand voll Walnüsse. Kalorienzufuhr: 1045 kcal

Tag 3

Der erste Tag, wo es offiziell wieder etwas zu essen gab. ich war einfach nur froh, dass ich wieder etwas essen durfte und habe mich nach meinem Beispieltag von Knäckebrot zum Frühstück und Putenbrustfilet am Abend ernährt. Mittags musste es noch ein Müsliriegel sein (Corny Free) und von DrSlym habe ich nur eine Portion (500ml) getrunken. Kalorienzufuhr: 804 kcal

Tag 4

Auch am vierten Tag habe ich mich zum Frühstück konform von Brot mit Kräuterquark ernährt. da am Abend eine Thermomix-Vorführung anstand, war es dort dann gar nicht mehr konform nach dem Ernährungsplan. DrSlym habe ich an diesem Tag gar nicht mehr getrunken, da ich mir gedacht habe, dass ich somit 300 kcal einspare. Trotz alledem habe ich mich an die 1.200 kcal am tag gehalten. Kalorienzufuhr: ca. 1.200 kcal

Tag 5 bis 7 

Diese Tage habe ich nicht mehr mitgemacht. Ab dem Freitag nach dem Programm hatte ich wieder mit meinem Weightwatchers Programm angefangen. das hat sich in der Vergangenheit bei mir ja bereits sehr bewährt und ich wollte dem ganzen nun nach meinem Misserfolg im Frühjahr nochmal eine Chance geben.

DrSlym - Konzentrat

DrSlym – Fazit

Das Konzentrat in Wasser aufgelöst hat einen beerigen Geschmack. Am Anfang schmeckt es noch, nur wenn man es die ganze zeit trinkt, ist es irgendwann einfach zu viel. Die Rezepte aus dem Ernährungplan sind super und auch sehr lecker.

Ihr wollt‘ nun natürlich wissen, hat das ganze etwas gebracht. Ich kann nur sagen, ja es hat funktioniert. Das ganze Konzept ist super, wenn man schnell mal ein paar Kilos loswerden möchte. jedoch ist es keine Dauerlösung, da der Körper bei so einer geringen Kalorienzufuhr auch bald auf seine Speicherfunktion umschaltet und man dann gar nicht mehr abnimmt und, wenn man dann wieder normal isst, auch bestimmt der altbekannte Jojo-Effekt auftritt.

Ich habe in den 4 Tagen genau die 2 Kilo, die ich mir im Urlaub angefuttert habe wieder abgenommen. Das war ja genau das, was ich wollte. DrSlym war somit eine super Vorbereitung, um wieder in das Weightwatchers Programm einzusteigen.

Ich weiß, viele würden an dieser Stelle sagen, dass man sowas, wie das WW Programm nicht benötigt, um abzunehmen und fit zu werden, jedoch habe ich damit ja bereits erfolgreich abgenommen. ich habe festgestellt, dass ich einfach die Kontrolle mit dem Tracken der Lebensmittel benötige und es auf andere Trackingweise irgendwie nie so wirklich funktioniert.

Was haltet Ihr von DrSlym? Würdet Ihr es auch mal testen?

Das Produkt könnt‘ Ihr direkt auf der Seite erwerben, das DrSlym Konzentrat, welches ich bekommen habe, kostet dort 24,95€.

Share This:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.