5 Tage in Tokio – Tipps und Sehenswertes

In diesem Beitrag möchte ich Euch zeigen, was man an 5 Tagen in Tokio unternehmen kann. Dabei versuche ich es nach Tage aufzusplitten, wobei ich hierbei immer von einem vollen Tag ausgehe, der einem zur Verfügung steht.

Solltet Ihr noch mehr von Japan sehen wollen, bietet Meier’s Weltreisen wunderbare Rundreisen für Japan an.

5 Tage in Tokio - Senso-ji - Asakusa

5 Tage in Tokio – Tag 1 – Hop-On/ Hop-Off Bus

Ihr möchtet so viel, wie nur möglich von Tokio an einem Tag sehen, dann ist ein Hop-On/ Hop-Off Bus die beste Alternative. Dabei habt‘ Ihr die Möglichkeit den ganzen Tag mit diesem Bus Tokio zu erkunden und überall, wo er hält immer aus und einzusteigen. Dabei gibt es verschiedene Routen, die jedoch alle an dem Tag genutzt werden können. Zusätzlich gibt es im Bus einen Audioguide, welcher etwas zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten, an denen man vorbei kommt, erzählt. Somit sieht man die Stadt und erhält auch noch Informationen über die einzelnen Stadtteile. So ein Tagesticket kostet ungefähr 30€ und Ihr bekommt es z.B. hier.

Der Hop-On/ Hop-Off Bus ist eine wunderbare Möglichkeit, sich einen Eindruck von der Stadt zu verschaffen und sich dann nochmal einen weiteren Tag zu nehmen, um Orte, die zur Besichtigung etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, zu erkunden.

Hierbei würde ich Asakusa am Senso-Ji Tempel aussteigen, da dort drum herum nicht wirklich weitere Attraktionen sind, der Tempel jedoch auf alle Fälle ein Must-see ist.

5 Tage in Tokio - Senso-ji - Asakusa

Am Abend geht es dann in eine der unzähligen Karaoke Bars. Dabei bekommt man mit einer Gruppe einen raum zugewiesen, kann dort Titel zum Singen auswählen und den Abend gemütlich mit Essen und Trinken ausklingen lassen. Je nachdem, wo man in eine Karaoke Bar geht, kostet es unterschiedlich viel, ist aber auf alle Fälle einen Abstecher wert.

5 Tage in Tokio – Tag 2 – Ghibli Museum und Tokio Tower

Wenn man in Tokio ist, muss man unbedingt das Ghibli Museum besuchen. Wer Ghibli nicht kennt: Die Ghibli Studios sind quasi das japanische Pendant zu Disney. Es ist ein großes Anime Studio, welches immer wieder Filme mit einer wunderschönen Geschichte veröffentlicht. Das Ghibli Museum erzählt die komplette Geschichte rund um den Gründer Hayao Miyazaki und die veröffentlichten Filme. Als besonderes Highlight, gibt es im hauseigenen Kino einen Kurzfilm zu sehen, welchen es nur dort gibt. Es gibt immer mal wieder neue Filme und alte wiederholen sich. Wann welcher Film gespielt wird, kann man auf der Website des Ghibli Museums nachsehen.

Die Tickets kosten ungefähr 8 Euro. Man muss diese im Voraus kaufen, da man damit immer zu bestimmten Uhrzeiten Einlass hat. Beim Einlass selbst erhält man noch einen Original Filmstreifen von einem der Ghibli Filme, was ich als Fan nochmal besonders schön finde. Die Tickets kann man entweder an einem Automaten in einem Lawson Supermarkt oder via JTB kaufen. Solltet Ihr es ganz unkompliziert haben wollen, kann man für ungefähr 23€ auch hier Tickets bestellen.

5 Tage in Tokio - Ghibli Museum

Am Abend geht es dann zum Tokio Tower. Ich finde die Lage sehr schön, da direkt neben dem Tower ein park mit dem Zojo.ji Tempel ist. Und besonders am Abend ist der Tokio Tower ein ganz besonderer Hingucker und auch die Aussicht über die Stadt am Abend hat ein ganz besonderen Reiz. Der Eintritt kostet ungefähr 7€. Hierbei könnt‘ Ihr die Tickets direkt vor Ort erstehen und auch die Wartezeiten sind am Abend nicht so lang.

5 Tage in Tokio - Tokio Tower

5 Tage in Tokio – Tag 3 – Odaiba und das Trick Art Museum

Odaiba ist einen ganz Tagesausflug wert. Dort gibt es gleich zwei riesige Shopping Mals, wobei eine wie das Venice Hotel in Las Vegas ganz im Stil von Venedig gestaltet ist. Auch Anime Fans kommen hier besonders auf Ihre Kosten, da es dort ein großes Gundam Café inklusive eine Gundam Wing in Originalgröße gibt. Ebenfalls spielt dort die Endgegener Szene von Digimon, da Fuji TV dort angesiedelt ist.

5 Tage in Tokio - Odaiba - Gundam Wing

Ebenfalls sollte man dort unbedingt das Trick Art Museum besuchen. Es ist einfach nur witzig, wie Perspektiven dem Gehirn etwas vormunkeln können.

5 Tage in Tokio - Odaiba - Trick Art Museum

Besonders am Abend ist der Blick nach Tokio wunderbar und man kann dort an der Promenade sitzen, um sich den Ausblick mit der Rainbow Bridge anzusehen.

5 Tage in Tokio - Odaiba - Rainbow Bridge

5 Tage in Tokio – Tag 4 – Die Stadt 

Es gibt noch einige andere Stadtteile, die man unbedingt gesehen haben muss. Ich versuche hier kurz eine kleine Übersicht zu gestalten:

Akihabara

Akihabara ist das Elektronik- Game- und Animeviertel der Stadt. Dort bekommt man sowohl in riesigen, als auch kleinen Läden Elektronikartikel jeglicher Art. Solltet Ihr planen, eine neue Kamera oder ähnliches zu kaufen, gibt es hier die Möglichkeit, gebrauchte Artikel, in einem sehr guten Zustand zu einem sehr günstigen Preis zu erstehen.

Zusätzlich gibt es vor Ort sehr viele Anime- und Otakuläden, die auch von Nicht-Anime-Fans einmal besucht werden sollten. Hier wird auf alle Fälle der Traum jedes Anime- und Otaku-Fans wahr.

Und, wer schon immer einmal in eine typisch japanische Spielehalle wollte, hat hier die Möglichkeit. Einmal gibt es die Spielhallen, wo man ganz einfach gegen Guthaben Spiele an Automaten spielen kann. Dann gibt es noch Spielhallen, wo man an Automaten Preise gewinnen kann (wie auf der Kirmes) und, wer es so richtig Japanisch haben möchte, besucht die abgefahrenen Pachinko-Läden.

5 Tage in Tokio - Akihabara

5 Tage in Tokio - Akihabara

Shibuya

Shibuya ist definitiv einen kurzen Stopp wert, da dort die berühmte Shibuya Kreuzung ist, welche man immer wieder in Filme sieht. Und, dort steht auch die Hachicko-Statue. Die Geschichte dahinter ist schon sehr alt und es gab ja auch den Film mit Richard Geere dazu. Die Statue zeigt den Hund, der seinen Besitzer jeden Tag zum Bahnhof begleitet hat und auch abends wieder abgeholt hat. Auch, als der Besitzer verstarb, ist der Hund täglich zum Bahnhof hin, in der Hoffnung, Ihn dort wieder abholen zu können.

5 Tage in Tokio - Shibuya Crossing

5 Tage in Tokio - Shibuya Hachiko

Harajuku

Weiter geht es dann nach Harajuku, eine Haltestelle weiter. Dort gibt es einen wunderschönen Park, mit dem Meiji-Schrein. Anschließend kann man von dort zur Takeshita-dori übergehen. Die kleine, aber lange Einkaufsstraße erfreut jeden, der auf die süßen Kawaii-Klamotten und Accessoires steht. Ebenfalls sollte man einen Abstecher ins Kiddy Land machen, einem riesigen Spielwarengeschäft in Harajuku.

5 Tage in Tokio - Harajuku - Meiji Schrein

5 Tage in Tokio - Harajuku - Takeshita Dori

Shinjuku

Von Harajuku ist es ebenfalls nur noch eine Katzensprung nach Shinjuku. es ist nicht der schönste Stadtteil, da einem die riesigen Wolkenkratzer entgegen kommen, jedoch kann man hier im Tokyo Metropolitan Government Building von der Aussichtsplattform im 52. Stockwerk den Ausblick über Tokio genießen und das auch noch umsonst. Leider ist es hier abends nicht geöffnet, weswegen man für einen Ausblick am Abend doch den Tokyo Tower oder den Tokyo Skytree besuchen sollte.

5 Tage in Tokio - Shinjuku - Metropolitan Government Building

5 Tage in Tokio - Shinjuku

Zusätzlich kann man hier wunderbar in einem der kleinen Ramen-Läden Nudelsuppe genießen oder auch in eines der verrückten Restaurant, wie das Robot Restaurant. Oder man lässt sich von Maids in einem der Maid Cafés bedienen. Die Maid Cafe´s findet Ihr jedoch auch in jedem anderen Stadtteil.

5 Tage in Tokio – Tag 5 – Disneyland Tokio

Wer Disneyland liebt oder noch nie da war und immer mal hinmöchte, der sollte das Disneyland Tokio besuchen. Es liegt ein bisschen ausserhalb von Tokio. Bereist die Anfahrt mit der Bahn ist sehr schön. Entweder kann man hier ein Ticket für das Disneyland oder DisneySea buchen. Für einen Tag und einen Park kosten die Tickets ungefähr 60€.


5 Tage in Tokio - Disneyland

5 Tage in Tokio – Tag 5 – Alternativen zu Disneyland

Wer nicht nach Disneyland möchte, für den habe ich noch einige Alternativen zur Auswahl:

Tokio Skytree

Wer nochmal die Aussicht über Tokio genießen möchte, dem empfehle ich, den Tokio Skytree zu besuchen. Hier empfehle ich jedoch auch, die Tickets im Voraus zu buchen, da es dort immer lange Wartezeiten gibt. Am Fuße des Skytree gibt es auch noch einen wunderbaren Ghibli Merchandise Lade nund weitere Geschäfte, Restaurants und Cafés.

Das Ticket für den Tokio Skytree kostet ungefähr 25-30€, je nachdem, zu welcher Uhrzeit Ihr dort hin möchtet. Tickets kann man hier reservieren.

5 Tage in Tokio - Tokio Skytree

Kaiserpalast

Man kann nicht in den Kaiserpalast rein, jedoch kann man sich den Park und seine geschichtlichen Gebäude ansehen.

5 Tage in Tokio - Kaiserpalast

Ueno Park

Ein weiterer, sehr schöner Park, ist der Ueno Park. Dort gibt es einen Tempel, der von Wasser umgeben ist. Und es gibt dort regelmäßig kleine Feste, wo traditionelles Essen verkauft wird, und man traditionelle Spiele an den Ständen spielen kann.

5 Tage in Tokio - Ueno Park

Besonder sehenswert ist Japan während der Kirchblütenzeit und, Ihr müsst natürlich unbedingt die verschiedenen Supermärkte, als auch ein Daiso – 100Yen-Laden, besuchen. Besonders im Daiso gibt es alles mögliche zu guter Qualität und zum kleinen Preis zu kaufen. Das ist auch ein wunderbarer Tipp, um Souvenirs zu kaufen.

5 Tage in Tokio - Supermarkt

Solltet Ihr von Tokio noch weiterreisen wollen, findet Ihr dazu bei Meier’s Weltreisen wunderbare Rundreisen. Diese schließen Tokio bereits mit ein. Mit Faszination Japan, hat man alle wichtigen Städte und Sehenswürdigkeiten abgedeckt und kann im Anschluss noch ein paar tage Tokio anhängen. Perlen Japans – Honshu und Kyushu beinhaltet bereits einige Tage Tokio.

Content enthält Werbung

Share This:

Comments: 11

  1. Lalemie says:

    Oh wow. Was für eine schöne Reise und tolle Tipps!

    Liebe grüße Melanie

  2. Leandra says:

    Klingt echt spannend! Ich war noch nie in Japan, falls ich es mal tue, komme ich gern auf deine Tokio Tipps zurück. 🙂

    Liebe Grüße Leandra

  3. Anne says:

    Das ist echt eine ganz andere Welt! Toller Bericht;)

  4. Denise says:

    Einer toller Reisebericht mit super schönen Bildern.
    Lg denise

  5. Nadine Hoppmann says:

    Tokio mit Sicherheit ein tolles Reiseziel. Toller Bericht!

  6. Jenny says:

    Wow, ich muss wohl auch demnächst eine Reise nach Tokio planen!

  7. Susanna says:

    Das klingt ja sehr spannend! Und schöne bilder! Ich möchte auch so gerne wieder reisen.

    Liebe Grüße,
    Susanna

  8. Franzi says:

    Ich muss mal klugscheißern, Hachiko war mit Richard Gere 😀
    Aber Tokio sieht wirklich wunderschön aus! Ein toller Bericht.
    Lg

  9. Flo says:

    Toller Post!
    Ich hoffe ich schaffe es heuer auch endlich selbst nach Tokio; bin total verliebt in diese Stadt obwohl ich noch nie dort war 🙁

    Alles Liebe,
    Flo

    http://most–hated.blogspot.co.at/

    • Mary says:

      Du musst unbedingt mal hin. Es ist einfach nur wunderbar. Bei Karin von innenundaussen gibt es derzeit ganz viel Instastory aus Tokio.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.